skip to Main Content
Grenzgänge zwischen geistlicher und weltlicher Musik seit der Spätrenaissance

Jürgen Wüstefeld, Altus, Tenor

Jürgen Wüstefeld

Jürgen Wüstefeld

geboren in Minden am 6.11.1954, erlebte seine musikalische Kindheit in seinem Geburtsort. Am Dom zu Minden sang er im Knabenchor und erhielt sehr früh Klavier- und Orgelunterricht bei den Domorganisten Rudolf Brauckmann und Wilhelm Leenen.

Zwischen 1975 und 1980 studierte Jürgen Wüstefeld Kirchenmusik an der staatlichen Hochschule für Musik in Köln mit dem Abschluss Staatsexamen (Kantoren-A-Examen).

Nach 1980 studierte er Stimmbildung bei Longin Apkalns und Gesang bei Prof. Maria Friesenhausen in Bochum. Es folgten viele Engagements als Tenorsolist. Im seinem Repertoire sind nahezu alle Partien der Oratorienliteratur.

Seit 2003 singt er auch als Tenor und Altus im Ensemble ColVoc.

In St. Aegidius, Wiedenbrück, begann Jürgen Wüstefeld seine Tätigkeit im Jahre 1979. Sehr schnell formte er eine umfassende Chorlandschaft. Heute singen in St. Aegidius 10 Chorgruppen mit nahezu 400 Sängern aller Alterstufen. Unter diesen entstand ein Jugendchor mit überregionaler Aussagekraft, der regelmäßig im Rundfunk zu hören ist.

Im Jahr 1984 gründete er das Vokalensemble Wiedenbrück. Mit diesem Kammerchor pflegt er a-capella- und instrumental-begleitete Werke aller Epochen.

Back To Top